Die Zukunft liegt in unseren Händen

Philipp K.

67

Die Globalisierung schreitet rasend schnell voran und dies hat seine Vor- und Nachteile. Mit diesem Raum möchte ich Interessierten die Möglichkeit geben, über aktuelle regionale und globale Themen sowie Problemen zu diskutieren und zusammen Lösungen für eine bessere Zukunft zu finden.

Beschreibung

Ich möchte einen Raum schaffen, in dem ich mit interessierten Zukunftsgestaltern über aktuelle regionale sowie auch globale Themen (wie zum Beispiel, Umweltschutz, Bildung, Hungersnot etc.) diskutieren kann. Der Raum ist inspiriert durch emotional packende Bilder, tiefgründige Zitate und Texte, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Das Mobiliar soll eine gemütliche und bequeme Gesprächsrunde ermöglichen. Zudem soll der Raum eine moderne technische Ausstattung haben um auch Dokumentarfilme zu verschiedenen Themen anzuschauen, um danach darüber zu diskutieren. Die durch die regelmäßigen Treffen entstandenen Ergebnisse, sollen publiziert und teilweise ausgestellt werden, um möglichst viele Menschen damit zu erreichen. 

Wie ist deine Idee entstanden?

Ich bin persönlich sehr an der Globalisierung und Entwicklung interessiert. Außerdem finde ich es wichtig, sich mit anderen über Erlebtes und Erfahrungen auszutauschen, um ein besseres Weltbild zu erhalten. Niemand sollte die Welt nur aus seinem Blickwinkel betrachten, sondern offen und für Neues bereit sein. Ich möchte gerne gemeinsam mit anderen Lösungen für eine bessere Zukunft finden.

Was macht deinen Raum so besonders?

Er ist ein Raum wo jeder seine Meinung und seine Eindrücke frei äußern soll. Zudem ist er ein lebendiges Austauschforum mit besonderer, inspirierender Atmosphäre.

Welche 3 Dinge nimmst du mit in deinen Raum?

Getränke und Knabberzeug, falls es mal etwas länger dauert. Außerdem natürlich noch persönliche Eindrücke.

Über Philipp Krohmann

Ich bin 14 Jahre alt und besuche die 9. Klasse des Raiffeisen-Campus in Dernbach. Meiner Meinung nach sollte man nicht alles so hinnehmen wie es ist. Wir haben unsere Zukunft selbst in der Hand. Durch viel Nachfragen, Nachdenken und den Austausch mit anderen können wir unseren Blickwinkel für Anderes und Neues öffnen. So erlangt man auch das Verständnis füreinander.

Die Idee überzeugt dich?Stimme jetzt für sie ab und verhilf ihr in die nächste Runde!

67

Du möchtest aktiv an der Idee mitarbeiten?Nimm mit dem Einreicher Kontakt auf!

Mistreiter werden
<

Weitere Ideen

Virtual-Reality für jedermann
Tim Wedekind

1
Ich stelle mir einen Raum vor, in dem man jede mögliche Interaktion mit dem Leben in einer virtuellen Welt durchführen kann. So könnte es z.B. möglich sein, dass man seine Zukunft im schnell Dur...
Mehr erfahren ►

Jugendendzentrum für jeden Mann
Vanessa Kersten

0
In diesem Raum sollen sich alle zusammen finden, jung oder alt, deutsch oder nicht deutsch, mit oder ohne Behinderung jeder ist in diesem Raum gleich! Es soll keine Unterschiede geben. Jeder soll se...
Mehr erfahren ►