Timeless

Lea M.

2

Es ist ein Raum in welchem lokale Akzente verbaut sind, da durch die Modernisierung ein Stück weit das kulturelle des Ortes verloren geht. Dieser Raum sollte flexibel sein und sich den Bedürfnissen der Zeit anpassen. Modern gestaltet, für junge Menschen interessant, mit restaurierten Möbeln und von den Jugendlichen selbst mitgestaltet. Es sollte Raum für Konversationen, lesen, lernen oder einfach nur das Treffen mit Gleichaltrigen bieten. Zudem sollte ein großer Bildschirm, welcher die aktuellen Nachrichten zeigt, lokal installiert sein und Präsentationen etc. ermöglichen. Da der Raum auch für Workshops und anderweitige Veranstaltungen gelegentlich genutzt werden soll. Der Raum sollte in der Verantwortung der Jugendlichen liegen. Dazu würde sich eine Art „Schülergenossenschaft“ hervorragend eignen.

Beschreibung

Es ist ein Raum in welchem lokale Akzente verbaut sind, da durch die Modernisierung ein Stück weit das kulturelle des Ortes verloren geht. Dieser Raum sollte flexibel sein und sich den Bedürfnissen der Zeit anpassen. Modern gestaltet, für junge Menschen interessant, mit restaurierten Möbeln und von den Jugendlichen selbst mitgestaltet. Es sollte Raum für Konversationen, lesen, lernen oder einfach nur das Treffen mit Gleichaltrigen bieten. Zudem sollte ein großer Bildschirm, welcher die aktuellen Nachrichten zeigt, lokal installiert sein und Präsentationen etc. ermöglichen. Da der Raum auch für Workshops und anderweitige Veranstaltungen gelegentlich genutzt werden soll. Der Raum sollte in der Verantwortung der Jugendlichen liegen. Dazu würde sich eine Art „Schülergenossenschaft“ hervorragend eignen.

Wie ist deine Idee entstanden?

Ich wohne in einem kleinen Dorf in der Nähe einer Kleinstadt. Dieses Städtchen wird immer weiter modernisiert und baulich erweitert, was sich wirtschaftlich positiv auswirkt. Leider rückt dadurch der Flair der „Schusterstadt“ immer weiter in den Hintergrund. Damit die Geschichte der Region nicht in Vergessenheit gerät und die Jugendlichen einen schönen Raum für interessante Konversationen, Diskussionen, zum lernen oder einfach nur zum gemeinsam sein bietet.

Was macht deinen Raum so besonders?

Es ist ein Raum von der Jugend, für die Jugend. Ist gemeinnützlich und hilft Jugendlichen ihre Fähigkeiten zu fördern oder neu zu entdecken.

Welche 3 Dinge nimmst du mit in deinen Raum?

Offenheit für neue Erfahrungen und Bekanntschaften. Sowie gute Laune.

Über Lea Minnig

Ich besuche die 10. Klasse am Raiffeisen-Campus, wo ich selbst in einer Schülergenossenschaft tätig bin. Mir ist es wichtig etwas für das Gemeinwohl aller zu tun. Deshalb ist es auch wichtig, dass der Raum nicht einfach von irgendeinem Architekten gebaut wird, sondern in der Zusammenarbeit mit den Jugendlichen vor Ort, die am besten ihre Bedürfnisse kennen.

Die Idee überzeugt dich?Stimme jetzt für sie ab und verhilf ihr in die nächste Runde!

2

Du möchtest aktiv an der Idee mitarbeiten?Nimm mit dem Einreicher Kontakt auf!

Mistreiter werden
<

Weitere Ideen

Circle of drinks
Laura van den Berg

37
Ich wohne in einem kleinen Ort, in dem es an nichts fehlt - außer an Orten, an denen man Abends gemütlich sein Feierabendbierchen trinken kann. Trotz Hochschule gibt es nichts richtiges, von guter M...
Mehr erfahren ►

Einen Ort für jeden
Larissa Walbrodt

0
Einen Ort für jeden sollte wie folgt aussehen : Für die kleinen einen Spielecke mit Spielsachen , Kuscheltieren um. Für Jugendliche einen Kicker, chilllounge , bar . Für die die alle eine Ecke mi...
Mehr erfahren ►